Allgemein, Talomat

Der Talomat zur Kommunalwahl 2014

Talomat — Ein Mat-O-Wahl zur Kommunalwahl in Wuppertal 2014

 

Opendatal bietet zur Kommunalwahl 2014 ein Informationssystem für die Wähler in Wuppertal an: Den Talomaten.

Wie ist der Talomat entstanden?

​Die Idee entstand aus der Überlegung, wie man Politik in Wuppertal transparenter und offener gestalten könne. Während die IT-ler aus unserer Runde sich das RIS vorgenommen haben, hat der Rest der Gruppe sich mit dem nächsten kommunalpolitischen Großereignis beschäftigt: Der Wahl. Mit der Wahlbeteiligung von rund 41% bei der letzten Wahl können wir nicht zu frieden sein. Um mehr Menschen für Kommunalpolitik zu begeistern wollten wir aufzeigen, wie stark Kommunalpolitik ihr tägliches Leben betrifft. Ein Talomat schien uns dabei ein vergleichsweise leicht zu bedienendes Werkzeug mit einer hohen Reichweite zu sein.

Wie und von wem wurden die insgesamt 40 Thesen ausgewählt?

​Die Thesen wurden von einem 5-Köpfigen Redaktionsteam (Jan Niko Kirschbaum, Christopher Reinbothe, Sam Zeini, Ralf Glörfeld und Ann-Cathrin Klappert) ausgewählt. Zuerst haben wir uns acht Oberkategorien (Politik & Verwaltung, Bildung, Kultur, Wirtschaft & Energie, Natur & Umwelt, Stadtentwicklung, Verkehr & Mobilität und Zusammenleben) herausgearbeitet und anschließend geschaut, welche Thesen zu den Schwerpunkten passen. Dabei haben wir vor allem beobachtet, welche Themen in den letzten Monaten große Mediale Beachtung gefunden haben und von den BürgerInnen in Internetportalen oder bei Veranstaltungen diskutiert wurden. Einen Fokus haben wir zum Beispiel auf die Behindertenpolitik gelegt und dort mit Leuten gesprochen, die in dem Bereich arbeiten.​

Welche Parteien sind dabei?

Bis jetzt haben wir 8/10 Datensätze erhalten:

  • SPD
  • Grüne
  • Die Linke
  • FDP
  • Piraten
  • Die Republikaner
  • PRO NRW
  • WfW

Auf eine Antwort der AfD warten wir noch.

Was ist der Talomat?

Der Talomat ist eine Wuppertaler Mat-O-Wahl, nach dem Vorbild der von Bundes- und Landeszentrale für politische Bildung eingesetzter Wahl-o-Maten.

Der Talomat möchte den Nutzer mit einigen Themen der kommenden Kommunalwahl in Kontakt bringen und ihm zeigen, über was seine Stimme entscheiden kann. Er will zeigen, wo sich die Parteien unterscheiden und wo Übereinstimmungen bestehen.

Der Talomat hat keine politische Position und will keine bestimmte Position, sondern nur eine allgemeine Meinungsbildung fördern. Der Talomat will keine Wahlempfehlung aussprechen, sondern auf Gestaltungsmöglichkeiten, die mit einer Stimmabgabe verknüpft sind aufmerksam machen und die Neugier, aber auch das Verständnis für Politik fördern.

Um welche Wahl geht es?

Am 25. Mai 2014 findet die Wahl des Rates und der Bezirksvertretungen der Stadt Wuppertal statt. In 92 Wahlbezirken haben die BürgerInnen die Möglichkeit ihre Stimme abzugeben und so einen neuen Stadtrat zu wählen.

Gibt es Alternativen?

Ja! Die WZ bietet ebenfalls einen Wahlcheck an.

 

Standard